Wittrock plant neuen Autohof an der A31 in Rhede

21. Nov 2020 | Aktuelles

Seit 2008 befindet sich die wiro Tankstelle im Gewerbegebiet an der A31 in Rhede, an der 24 h über einen Tankautomat getankt werden kann. Die Firmengruppe Alfons Wittrock aus Brual plant den Standort zu einem neuen Autohof auszubauen.

„Wir sind schon seit ein paar Jahren mit unserer Tankstelle hier, haben mit einem Ausbau aber bislang gewartet, weil der Verkehr bislang noch nicht rentabel war“, erklärt Helmut Wittrock. Aufgrund der guten Verkehrsentwicklung werde die Autobahn A31 stärker befahren, sodass immer mehr Fahrer die A31 an der Abfahrt Rhede verlassen. „Der Verkehr auf und an der Autobahn nimmt immer mehr zu, und wir wollen, dass immer mehr Fahrer unsere Gemeinde besuchen“, ergänzt Bürgermeister Jens Willerding (CDU). Der geplante Autohof wird von dem kompletten Gemeinderat in allen Punkten voll unterstützt.

Auf der 2,7 Hektar großen Fläche sollen eine neue 24 h Tankstelle mit Shop sowie einer PKW-Waschanlage (ca. 8000 Quadratmeter), ein Gastronomiebereich (ca. 3000 Quadratmeter) sowie Stellflächen (ca. 15.000 Quadratmeter) für bis zu 100 LKW entstehen. Die Firmengruppe Alfons Wittrock führt aktuell Gespräche mit Fast-Food-Ketten und Schnellrestaurants. Eine LKW-Waschanlage ist nicht geplant, da es eine Kooperation mit der Geiger-Gruppe im Tankstellen-Netz-Deutschland (TND) gibt, die sich ebenfalls im Gewerbegebiet befindet. Die Tankstelle wird im Laufe der Arbeiten verlagert. Nach Fertigstellung der neuen Tankstelle wird es alle gängigen Kraftstoffsorten von Benzin über Diesel bis hin zu LNG geben sowie mehrere Stromladestationen. Berücksichtigt werde bei der Planung auch eine Wasserstoffanlage und eine Servicestation für Wohnmobile.

Im Obergeschoss der 24 h Tankstelle soll ein Motel angegliedert werden mit zehn bis 15 Zimmern. Mit dem Motel sollen LKW-Fahrer, aber auch Business-Gäste angesprochen werden. Die Firmengruppe Alfons Wittrock orientiert sich dabei an das KEDI-Hotel in Papenburg, das die Unternehmensgruppe ebenfalls betreibt. Christina Huer, die bisherige Hotelleiterin, soll das gesamte Projekt im Rheder Gewerbegebiet leiten. Insgesamt sollen 20 bis 30 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Wenn alles nach Plan laufe, könne eine Eröffnung im Sommer 2022 angestrebt werden.

„Dass ein solcher Autohof in Rhede realisiert wird, spricht für unsere Gemeinde“, führte Gemeinde- und Kreistagsmitglied Gerhard Husmann aus. „Wir als Rat haben uns intensiv mit dem Thema befasst und sind vollkommen davon überzeugt, dass es ein Erfolg wird“, so Willerdings, der ebenso wie Wittrock die gute Zusammenarbeit hervorhob.

Kontakt:

Firmengruppe Alfons Wittrock
Dorfstraße 44 – 46
26899 Rhede-Brual
Tel.: 04964 915-01
info.oel@wittrock.de

FOLGEN SIE UNS: